Freitag, 20. Oktober 2006

Schwierige Entscheidung

Schwierige Entscheidung

von drbierkrug um 22:42h| 1 Kommentar |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Mittwoch, 23. November 2005

Jamais-vu
Vorhin habe ich im Keller zwei neue Rohre an der Wand entdeckt. Sie scheinen sich einfach so selbst gebildet zu haben. Zumindest galube ich das. Es könnte auch sein, dass ich in Folge einiger kognitiver Dissonanzen und meiner in jeder Weise unsicheren Erinnerung einfach vergessen habe, dass diese Rohre schon immer dort an der Wand waren. Aber was das über mein Unbewusstes aussagen würde? Plötzlich auftauchende Rohre? Ich habe wirklich keine Ahnung.

von drbierkrug um 20:58h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Donnerstag, 28. Juli 2005

Lose Sammlung von Änderungswünschen
Wovon ich gerne mehr hätte: In Frankreich CD finden, die man sich schon Ewigkeiten gewünscht hatte. Für schlappe neun Euro, wo es bei uns doch 18 sind.

Worauf ich übrigens verzichten könnte: Träume haben, in denen etwas so ist, wie man es sich Ewigkeiten gewünscht hatte bevor man den Wunsch verdrängte und eigentlich "ohne" auch ganz glücklich war.

Wovon ich gerne mehr hätte: Ehrgeiz, eigene Ideen auch wirklich umzusetzen.

Worauf ich übrigens verzichten könnte: Hitze

Wovon ich gerne weniger hätte: Dinge, auf die ich verzichten könnte.

von drbierkrug um 18:53h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Sonntag, 19. Juni 2005

Meine Dämonen sind lustig
Heute lebhaft geträumt, was auch meinen ausgeruhten Zustand erklären dürfte (Eine Information für die vielen, die mich heute morgen schon gesehen haben und sich dachten: "Huch, sieht der aber ausgeruht aus!").

Einmal träumte ich sehr detailliert von einem Anruf, der mir einen furchtbaren Misserfolg ankündigte. Ich will nicht mehr daran denken.

Davor hatte ich jedoch eine hollywoodreife Drehbuchvorlage zusammengeträumt, die ich nun hier ausführlich öffentlich machen will, in der Hoffnung, dass sie jemand aufgreift und schön niedergeschrieben Steven Spielberg unterbreitet, damit ich mir später ohne viel Aufwand eine Menge Geld einklagen kann. Es ging um eine Gruppe von Männern, die zur Zeit des zweiten Weltkriegs eine tolle Waffe bauen wollen. Sie wissen ziemlich genau, was sie für diese tolle Waffe brauchen, die "Zutaten" sind jedoch nicht so leicht zu bekommen und so sind sie die meiste Zeit damit beschäftigt, den Geist einer alten Frau davon zu überzeugen, ihnen etwas zu geben. Besonders blieb mir dabei in Erinnerung, wie Zweie der Männer in die Wohnung des Geistes der alten Frau kommen und dort einen Strick von der Decke hängen sehen. Der eine freut sich daraufhin, dass der Geist der alten Frau sich endlich erhängt hat, was der andere für eher unwahrscheinlich hält. Könnte ein lustiger Dialog werden, das ganze soll ja eher in Richtung Actionkomödie gehen. Action insofern, als ich mich noch gut daran erinnern kann, das viele Häuser in die Luft geflogen sind, besonders gegen Ende hin. Ach ja, das Ende des Filmes ist dann das Treffen der Männer viele Jahre nach Kriegsende. Davor kommt diese tolle Waffe dann auch irgendwann zum Einsatz.

Ein ganz schön bescheuerter und kriegsverherrlichender Traum, den ich da hatte, gebe ich gerne zu. Aber so läuft das eben bei den Pazifisten: Verdrängung ins Unbewusste, y'know.

von drbierkrug um 10:20h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Montag, 30. Mai 2005

Mein Humor ist androgyn!

von drbierkrug um 18:04h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Samstag, 4. September 2004

Eine große Zukunft sehe ich ja für den Egotheismus.

von drbierkrug um 16:55h| 1 Kommentar |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Mittwoch, 4. August 2004

Mitleid, anyone?
Mir ist wirklich nur noch nach Jammern zu Mute. Und nach Meckern. Ich habe nämlich die Vermutung, dass bei gutem Wetter die Wolken nicht weg sind, sondern einfach nur direkt über mich ziehen. Ha! So etwas Gemeines. Wenn ich herausfinde, wer dahinter steckt, dann gibt es Ärger. Jawohl!

von drbierkrug um 11:41h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Samstag, 31. Juli 2004

War gestern Vollmond oder vor vier Wochen?
Irgendwie ist es schade, dass man viele Bücher/Filme/Lieder erst beim zweiten Lesen/Schauen/Hören vollständig versteht. Dann, wenn das schöne Gefühl des ersten Lesens/Schauens/Hörens nicht mehr da ist.

von drbierkrug um 13:07h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Sonntag, 13. Juni 2004

So ein Scheiß!
Endlich habe ich den Tiefpunkt vom Tiefpunkt erreicht. Gestern erlebte ich ganz eindeutig den schlimmsten Moment meines bisherigen Lebens. Was passiert ist?

Wir hatten uns alle Karten fürs Kettenkarussel gekauft. Dann sind wir, während das Karussel noch in angemessener Höhe seine Benutzer transportierte, auf die Innenseite des rotierenden Ungetüms geeilt, um möglichst schnell unsere Plätze einnehmen zu können. Als das Karussel dann anhielt, reagierte ich zu langsam, so dass in meiner unmittelbaren Nähe kein Platz mehr frei war und ich den nächsten freien Platz erst erreichte, als es zu spät war und für die anderen der Spaß losging. Ich stellte mich dann wieder an die Innenseite des Karussels und starrte in den wolkenverhangenenen Nachthimmel (soweit keine Karusselbenutzer durchs Sichtfeld schwirrten). Was fällt dem Karussel-DJ in diesem Moment ein? Er spielt das schrecklichste Lied aller Zeiten: Ushers "Confession" ("Confessions"? Bin stolz, es nicht zu wissen).

Mein Gott war ich deprimiert. Ich fühlte ich mich erst wieder besser, als ich meine Karte weiterverkauft und dem Kettenkarussel für immer abgeschworen hatte.

von drbierkrug um 09:53h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie

 



Mittwoch, 10. März 2004

Gespräche mit einer guten Freundin Neurose
"Geh mir weg mit deiner Sinnkrise! Ich habe jetzt keinen Nerv dafür. Lass mich doch einmal zufrieden sein, jetzt wo ich mein Leben einmal ein bisschen im Griff habe. Steck mich jetzt bloß nicht mit deinen Zweifeln an. Ich bin sehr zufrieden. Du suchst doch wieder einmal nur nach Aufmerksamkeit. Aber ich ignoriere dich. Ha!"

von drbierkrug um 16:01h| 0 Kommentare |kommentieren | Siehe auch: Psychologie